Randen-Kürbis-Brot

Randen-Kürbis-Brot

Apéro backen Brot Brunch dinner einfach Frühstück Lunch Mittagessen Randen Randenbrot sandwich Vegan Vegetarisch {{hidden?'+':'-'}}

14.3.17 |

(4)

Etwas für Randenliebhaber: farbenprächtiges, erdig-süsses Randen-Brot mit Kürbiskernöl und Kürbiskernen-Topping. Mit langer, kalter Teigführung - und sehr wenig Hefe.

Randen-Kürbis-Brot Randen-Kürbis-Brot Randen-Kürbis-Brot Randen-Kürbis-Brot Randen-Kürbis-Brot Randen-Kürbis-Brot Randen-Kürbis-Brot Randen-Kürbis-Brot

Rezept

Randen-Kürbis-Brot

Zubereitungszeit 180 Minuten Für 6 Personen

Zutaten

220-240g
Wasser
200g
Randenpurée
400g
Halbweissmehl
100g
Ruchmehl
8g
Kürbiskernöl
4g
Frischhefe
10g
Salz
etwas
Thymianblättchen
etwas
Kürbiskerne (Topping)

Zubereitung

Zubereitung
Obwohl es zwei Tage geht, bis dieses herrliche Brot auf dem Tisch steht, hast du damit sehr wenig zu tun. Denn nach der Herstellung des Hauptteiges ruht der Teig mindestens 36 Stunden und bis zu 48 Stunden im Kühlschrank. Und Stunden zählen ist nicht nötig. So kannst du selber sehr gut steuern, wann das Brot fertig sein soll.

Randen-Purée
Zuerst die rohen oder gekochten Randen schälen und dann raffeln. Anschliessend im Cutter fein pürieren.

Hauptteig
220-240g Wasser in die Knetschüssel geben. Nicht alles Wasser auf einmal zugeben, sondern je nach Teigkonsistenz: das variiert je nach Wassergehalt der Rande und der Wasseraufnahmefähigkeit des Mehls. 200g Randenpurée, 400g Halbweissmehl, 100g Ruchmehl, 8g Kürbiskernöl, 4g Frischhefe, 10g Salz und eine Handvoll frische Thymianblättchen zugeben und auf niedriger Stufe zu einem geschmeidigen Teig kneten, der sich am Schluss vollständig von der Schüssel löst.

Falten/Stretch and fold
In den nächsten 1-2 Stunden 2-4x falten, je nach vorhandenem Zeitbudget. Der Teig war bei mir recht gummig! Zwischen dem Falten immer wieder gut abdecken.

Lange, kalte Gare
Jetzt geht’s abgedeckt für 36-48 Stunden bei 6-8° in den Kühlschrank.

Formen
Nach zwei Tagen im Kühlschrank ist der Teig sehr blasig – und sehr violett…
Bitte denk daran, jetzt den Ofen bei 230° vorzuheizen. Am besten mit einem Backstein.

Die Teige auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zu Kugeln formen, indem du den Teig von aussen gegen innen einschlägst und etwas über den „Tisch ziehst“.

Mit Kürbiskernen garnieren und einschneiden
Die Teigkugeln mit dem Wassersprüher befeuchten (oder mit einem Backpinsel bestreichen) und – sanft aber doch resolut – in einen Teller voll locker ausgestreuter Kürbiskerne drücken. Dann mit einer sauberen Schere sternenförmig einschneiden.

Stückgare/Backen
Jetzt nochmals 30-45 Minuten abgedeckt gehen lassen. Vor dem Backen eventuell nochmals kurz besprühen.
Bei 230° 10 Minuten mit Dampf backen. Dann Dampf ablassen und weitere 17-20 Minuten bei 210° ausbacken. Gesamtbackzeit: 27-30 Minuten. In den letzten 5 Minuten kannst du die Ofentüre einen Spalt offen lassen, so wird dein Brot herrlich knusprig.

Wie fandest du mein Rezept?

{{feedback}}

BesondersGut

BesondersGut

16 Beiträge

BesondersGut's Beiträge

Kommentare

  1. nicole 15. März 2017 um 12:12

    Liebe BesondersGut

    Wauw!! Mega cool! Solche violetten Randen-Kürbis-Brötchen habe ich noch nie gesehen!
    Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Liebe Grüsse
    Nicole

    1. BesondersGut BesondersGut 18. März 2017 um 12:35

      Gerne, liebe Nicole… Gruss, Katharina

  2. BesondersGut BesondersGut 15. März 2017 um 12:58

    Ich musste mir auch die Augen reiben – Natur pur! Danke und bis bald, Katharina

  3. healthyandhappy healthyandhappy 18. März 2017 um 8:54

    MEGA cooli Idee 🙂 chan ich auch hells Dinkelmehl verwende? 🙂

    1. BesondersGut BesondersGut 18. März 2017 um 12:36

      … Dinkelmehl würde auch gehen, ev. wird das Brot etwas trockner, da Dinkelmehl mehr Wasser absorbiert… einfach ausprobieren, Gruss Katharina

Schreibe einen Kommentar

Entdecke die Welt von dish up und erhalte die besten Rezepte, direkt in deine Inbox

Entdecke jetzt die Welt von dish up

Erhalte wöchentlich die besten Rezepte, Food-Trends und Inspiration, direkt in Deine Inbox!