Kürbiskuchen mit Cheesecakeswirl

backen cheesecake Dessert F herbst Kuchen Kürbis Süsses Tasty Friday {{hidden?'+':'-'}}

20.10.16 |

(13)

Zurück aus meiner Babypause… Top motiviert, mit dicken Augenringen und der Erkenntnis das zwei Kinder happiger sind als eins... keins möchte ich missen, aber ganz ehrlich, es ist ganz schön hart! Um so mehr geniesse ich die kleinen Pausen vom Mami sein, wenn ich etwas für Tasty Friday machen kann. Inzwischen ist der Herbst da und somit ist Kürbiszeit :-) Kürbis mag ich am liebsten wie? drei Mal dürft ihr raten... ja genau im Dessert. Daher hab ich euch einen super leckeren, etwas aufwändigen Kürbiskuchen mit einem Cheesecakeherzen gebacken. Der Aufand lohnt sich! Der Kuchen ist zum drin baden!

Rezept

Kürbiskuchen mit Cheesecakeswirl

Zubereitungszeit 120 Minuten Für 10 Personen

Zutaten

275g
Kürbispüree
150g
Dinkelmehl
1,5TL
Backpulver
1TL
Zimt
1Prise
Muskatnuss
1 kl. Stk.
Ingwer
1/2
Biozitrone
1 Prise
fleur de sel
175g
Rohrzucker
3
Eier
100ml
Milch
100g
Quark
50g
Ricotta
2EL
Puderzucker
1/2
Zitrone (Saft)
1TL
Vanillepaste
1
Ei
0,5EL
Speisestärke

Zubereitung

Kürbiskuchenteig
275g Kürbispüree
150g Dinkelmehl, typ 630
1,5 TL Backpulver
1 TL Zimt
1 Prise Muskatnuss
1 stückchen frischer Ingwer, geschält und gerieben
1/2 Biozitrone, davon den Abrieb
1 Prise fleur de sel
175g Butter
150g Rohrzucker
3 Eier, größe M
100 ml Milch (75 ml für den Hauptteig, 25 ml für den restlichen Teig zum auffüllen der Form)

Cheesecakefüllung
100 g Quark, vollfettstufe
50 g Ricotta
2 EL (gehäuft) Puderzucker
1/2 zitrone, saft
Etwas Vanillekonzentrat
1 Ei
0,5 EL (gestrichen) Speisestärke

Für den Kürbiskuchen: die Eier mit dem Rohrzucker und dem Salz mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer weiß schaumig aufschlagen (ca. 7-10 Minuten). je länger man schlägt, desto fluffiger wird der Teig
die Butter in einem kleinen topf bei sanfter Hitze schmelzen und danach leicht auskühlen lassen
Dinkelmehl, Backpulver, Zimt, Muskatnuss, geriebenen Ingwer und Zitronenschale vermischen.
Ofen auf 150 grad umluft vorheizen und die Backform gründlich mit Butter ausfetten, anschliessend die Mehlmischung, das Kürbispüree, die flüssige Butter und 75 ml Milch abwechselnd in die Eimasse einarbeiten – nun nur noch so lange rühren, bis sich alles gut vermengt hat.
Für die Cheesecakefüllung: Quark, Ricotta, Zucker, Zitronensaft, Vanille gründlich verrühren, danach das Ei und die Speisestärke zugeben und glatt rühren
2/3 des Kürbiskuchenteiges in die gebutterte form gießen, darauf vorsichtig die Cheesecakefüllung verteilen und darauf achten, dass die Masse etwas abstand zur Backform hat
die restlichen 1/3 des Kuchenteiges mit den restlichen 25 ml Milch verrühren, damit dieser etwas flüssiger wird und oben als letzte Kuchenschicht eingießen.
Vorsichtig in den vorgeheizten Backofen (mittig) stellen und ca. 50 Minuten bei 150 grad umluft backen – ab Minute 50 mit der Stäbchenprobe testen, ob der Kuchen gar ist. falls nicht – einfach noch einige Minuten Nachbacken, ggfs. die Temperatur dabei senken
den Kuchen herausnehmen und in der Form auskühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen oder, und das ist das Tüpfelchen auf dem i ca. 4 EL Mascarpone, 2dl Rahm, 3 EL Puderzucker zu einer festen Masse aufschlagen und mit einer Tülle oder dem Spachtel auf dem Kuchen verteilen. Wer mag, noch etwas Zimt darüber streuen.

Wie fandest du mein Rezept?

{{feedback}}

tasty friday

tasty friday

8 Beiträge

tasty friday's Beiträge

Kommentare

  1. Laura Laura Admin 24. Oktober 2016 um 8:25

    Liebe tasty friday!
    Willkommen zurück aus deiner Babypause! Wir freuen uns sehr, dass du uns wieder mit leckeren Rezepten fütterst 🙂 Dein Kürbiskuchen sieht total toll aus! Vielen Dank dafür!
    Wir wünschen dir und deinen zwei Kindern alles Gute!
    Schönen Wochenstart und liebe Grüsse
    Laura

Schreibe einen Kommentar

Entdecke die Welt von dish up und erhalte wöchentlich die besten Rezepte, direkt in deine Inbox