Kalbsnierstück mit Gratin und Bohnen

Brunchen im Luxus-Schloss von Vitznau

Bohnen Brunch brunchen Ceviche Hotel hotspot Jakobsmuschel kalbsnierstück kartoffelgratin kein buffet lachs luxus luxus schloss parkhotel vitznau restaurant focus schloss Schweiz sonnig sonntag Tartar traumwetter Vitznau {{hidden?'+':'-'}}

12.9.17 |

(16)

Vorstellung eines perfekten Sonntags: Traum-Wetter, gemütliche Stimmung, unglaubliche Kulisse und DIE perfekte Brunch-Location. So etwa lässt sich mein letzter Sonntags-Brunch im Parkhotel Vitznau beschreiben, aber lest selbst:

Wunderschön ist die Fahrt Richtung Parkhotel Vitznau. Am Dorfrand von Vitznau gelegen, steht das heroische Schloss des Hotels imposant und fast schon einschüchternd wie ein riesiger Fels. Perfekt gelegen direkt neben dem wunderschönen Vierwaldstättersee. Das Parkhotel Vitznau ist wahrlich das eindrücklichste Schloss der Luxus-Hotels in der Schweiz. Auch der Eingang ist atemberaubend: tritt man ins Hotel ein, sieht man dank bodentiefer Fenster direkt den Seespiegel. Ausserdem begegnet man im Innerem des Hotels viel Marmor und geschäftiges Hotel-Personal.

Bei Traumwetter wurden wir auf die riesige Gartenterrasse des Hotels. Im Restaurant Focus, nahmen wir draussen Platz und waren bereit für den Gourmet-Brunch.

Ich als Anti-Buffet-Typ schätze es sehr, dass im Parkhotel Vitznau der ganze Brunch serviert wird. Somit kann man nur geniessen und chillen. Für alle Buffet-Liebhaber gibt es dann aber doch noch ein Mini-Buffet. Dort findet man Brot, Früchte und weitere Köstlichkeiten.

Der Start des Gourmet-Brunch's war klassisch: ein vielfältiger Brotkorb mit verschiedensten Aufstrichen (Butter, divers. Konfi, Frischkäse, Nutella) Aufschnitt & Käse. Natürlich alles regionale Spezialitäten (abgesehen von der Nutella J). Danach startete der Tellerservice. Als Erstes wurde ein pochiertes Ei mit Spinat-Pesto serviert. Schön lauwarm und im schönsten Porzellan präsentiert, überzeugte es mich geschmacklich wie optisch. Danach verwöhnte uns das Restaurant focus mit Ceviche vom Lachs und Jakobsmuschel. Daneben gab es ein Beef-Tartare. Beide Speisen waren sehr lecker und perfekt portioniert.

Der Start der "warmen" Speisen machte ein Randen-Risotto, daneben eine köstliche Kräuterschaumsuppe mit Sot-l’y-laisse Einlage (Mini-Rückenfilet vom Poulet). Der Hauptgang: Kalbsnierstück mit Thymian-Kartoffelgratin und Bohnen – ein Brunch-Klassiker, auch hier war die Grösse ideal und der Geschmack göttlich.

Das Dessert-Dreierlei machte den Schluss: Creme-Brulee, Himbeer-Variation mit Karamell-Mousse und einem Johannisbeer-Glace und deren Kompott. Als Abschluss wurde noch etwas Käse serviert und fertig war der Gourmet-Brunch im Parkhotel Vitznau. Die Portionen waren perfekt, man war nicht überfressen wie bei so vielen anderen Brunchs. Qualität und Zubereitung der Speisen waren Top!!! Meine Erwartungen wurden definitiv erfüllt.

So stell ich mir einen stilvollen, gemütlichen Sonntags-Brunch vor. Geniessen mit allen Sinnen: gutes Essen, leckerer Champagner, geniales Spätsommer-Wetter, unglaubliche Kulisse… was will man mehr! Ach ich schwelge noch ein wenig weiter…

Aussicht vom Hotel
Brunchen im Luxus-Schloss von Vitznau

Gartenterrasse
Brunchen im Luxus-Schloss von Vitznau

Ceviche vom Lachs und Jakobsmuschel
Brunchen im Luxus-Schloss von Vitznau

 

Tartar
Brunchen im Luxus-Schloss von Vitznau

Randenrisotto und Kräuterschaumsuppe
Brunchen im Luxus-Schloss von Vitznau

Kalbsnierstück mit Gratin und Bohnen
Brunchen im Luxus-Schloss von Vitznau

Dreierlei Dessert
Brunchen im Luxus-Schloss von Vitznau

Creme-Brulee
Brunchen im Luxus-Schloss von Vitznau

Himbeer-Variation und Karamellmousse
Brunchen im Luxus-Schloss von Vitznau

Käse-Platte
Brunchen im Luxus-Schloss von Vitznau

Terrasse vom Hotel
Brunchen im Luxus-Schloss von Vitznau

Wie fandest du diesen Beitrag?

{{feedback}}

travelfoodie

travelfoodie

19 Beiträge

travelfoodie's Beiträge

Kommentare

  1. andrina-admin andrina-admin 13. September 2017 um 9:16

    Das kingt ja nach einem absoluten kulinarischen Highlight, bei dem das Wetter auch mitfieberte!

    Danke für den tollen Bericht!

    Liebe Grüsse von Andrina vom dish up Team

    1. travelfoodie travelfoodie 13. September 2017 um 9:21

      Liebe Andrina, danke für deine Zeilen. Ja allerdings war es kulinarisch, wie auch wettertechnisch ein Highlight durch und durch. 🙂
      Liebe Grüsse, travelfoodie

Schreibe einen Kommentar

Entdecke die Welt von dish up und erhalte die besten Rezepte, direkt in deine Inbox

Entdecke jetzt die Welt von dish up

Erhalte wöchentlich die besten Rezepte, Food-Trends und Inspiration, direkt in Deine Inbox!